Öffentlicher Nahverkehr in Barcelona

Öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV) in Barcelona:
Infos, Tipps, Pläne & Ticketpreise für Metro, Tram & Co

Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens, ist die zweitgrößte Stadt in Spanien. Im Stadtgebiet selbst leben ca. 1,6 Millionen Einwohner, im Großraum von Barcelona (Àrea Metropolitana de Barcelona) über 3 Millionen Menschen.
Zum Glück besitzt die Stadt ein dichtes und gut ausgebautes Nahverkehrssystem. Auch für Touristen und Besucher der Stadt ist der ÖPNV (öffentliche Nahverkehr) das Verkehrsmittel Nr.1.  Parkplätze in der Innenstadt sind teuer und Staus an der Tagesordnung.

Wir möchten mit dieser Seite Informationen und Tipps rund um das Thema Nahverkehr in Barcelona weitergeben. Die Stadt ist zu schön, um vor Ort viel Zeit mit Tarifsystemen und Fahrkartenkauf zu verschwenden.

Natürlich finden Sie hier auch Streckennetzpläne zum Download, aktuelle Fahrscheinpreise aus dem Jahr 2017 und vieles mehr.

Fahrkarten bzw. Fahrscheine – Welches Ticket passt am besten für Sie?

Ob Einzelfahrschein, 10er Ticket (T-10) oder Tagesticket „Hola BCN“, hier finden Sie Informationen & aktuelle Preise. So können Sie schnell und einfach das passende Ticket für Ihren Barcelona Aufenthalt finden. Wenn Sie schon vorab wissen, welches Ticket Sie benötigen, spart das Urlaubszeit und Stress vor Ort. Damit es dann am Fahrscheinautomaten nicht allzu kompliziert wird, haben wir noch Insider Tipps zum Fahrkartenkauf für Sie zusammen gefasst.

Unser Tipp für Eilige – wenn Sie sich nicht mit dem Tarifsystem und den Fahrkartenautomaten auseinandersetzen möchten:

 
hola_bcn_ticket

Die Tageskarte „Hola BCN“ ist für die meisten Besucher der Stadt die beste Wahl. Mit dieser Karte können Sie Metro, Bus, Straßenbahn (Tram) und S-Bahn (Rodalies) während der gesamten Gültigkeitsdauer (2,3,4 oder 5 Tage) kostenlos nutzen.
Auch die Metrofahrt von und zum Flughafen ist inklusive.
Die Karte ist für eine europäische Metropole sehr günstig. Sie kostet 2017, je nach Gültigkeitsdauer, zwischen 6,75 und 7,25 Euro pro Tag.
 
Tipp Metro Nahverkehr Barcelona
Praktisch:
Sie können die Karten online vorab und ohne Aufpreis auf dieser deutschsprachigen Webseite kaufen.
So können Sie direkt nach der Ankunft am Flughafen Barcelona „El Prat“ die Metro für die Fahrt in die Innenstadt nutzen, ohne am Automaten noch Fahrscheine kaufen zu müssen.
Das spart Zeit und Nerven – schließlich gibt es nach einem Flug und im Urlaub besseres zu tun …
 

Wie ist der öffentliche Nahverkehr in Barcelona aufgebaut?

Hier ist ein kurzer Überblick über das Nahverkehrssystem der katalanischen Hauptstadt. Detailinfos, Pläne und Tipps gibt es jeweils auf einer extra Seite:

Metro (U-Bahn)

Schnell und unabhängig von Staus kommt man mit der Metro (U-Bahn) voran. Aktuell (Stand 2017) befördert sie auf 12 Linien mit knapp 160 Haltestellen ca. eine halbe Milliarde Passagiere pro Jahr. Die Metro wird in Barcelona von zwei verschiedenen Gesellschaften betrieben. Dem Unternehmen „Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya (FGC)“ und „Transports Metropolitans de Barcelona (TMB)“. Seit Februar 2016 ist auch der Flughafen Barcelona „El Prat“ an das Schienennetz der Metro angeschlossen.

> Mehr Informationen zur Metro (U-Bahn)

Stadtbusse der TMB

Das Stadtbusnetz in Barcelona wird ebenfalls von der Gesellschaft „Transports Metropolitans de Barcelona (TMB)“ betrieben. Zurzeit decken über 100 Linien beinahe jeden Winkel der Stadt ab.

> Mehr Informationen zu den TMB Stadtbussen

Straßenbahn (Tram)

Dazu gibt es noch ein Straßenbahn-Netz (Tram). Die Besonderheit in Barcelona ist, dass es zwei unabhängige Streckennetze gibt, die noch nicht miteinander verbunden sind. Benannt sind die Straßenbahnen bzw. Tram nach ihren Endhaltestellen. Das Streckennetz „Trambesòs“ nach Sant Adrià de Besòs und das Streckennetz „Trambaix“ nach der Comarca Baix Llobregat.

> Mehr Informationen zur Straßenbahn (Tram)

S-Bahn (Rodalies)

Die Vorortzüge bzw. S-Bahnen der Gesellschaft „Rodalies de Catalunya“ erschließen das Umland bzw. die weitere Umgebung von Barcelona. Sie bieten ÖPNV Verbindungen in über 70 Gemeinden bzw. Städte der Metropolregion.